Mit viel Selbstvertrauen und dem klaren Ziel, dem Aufstieg vor Augen reiste man nach Untersiemau. Die Kunstrasenplätze waren ungewohntes Terrain und der Heimvorteil war deutlich zu spüren. Die Stadtsteinacher Nummer 1 Ondrej Budik hatte seinem Gegenüber bis zum 1:4 wenig entgegenzusetzen, bis er sich an Gegner und Platz anpasste und deutlich 6:4 6:0 gewinnen konnte. Marco Petzet zeigte sich währendessen unbeeindruckt und siegte mit 6:0 6:0. Doppelpartner Sebastian Kolb legte ebenfalls gut los. Der erste Satz konnte problemlos 6:1 gewonnen werden. In Satz 2 begann der Gegner aufzudrehen und rettete sich mit einem 6:2 in den Match-Tiebreak, der mit 10:5 zugunsten von Sebasitan Kolb ausging. Ludvik Kucharic zeigte seinem Gegenüber einmal mehr, dass mit ihm nicht zu Spaßen ist. 6:2 6:1 und der 23 Sieg in Folge innerhalb von 5 Jahren für den TC Stadtsteinach. Tobias Burger spielte mit einem 6:3 6:4 den 5 Matchpunkt und den Tagessieg ein. Den 6.Punkt holte Max Fiessmann mit einem 7:5 6:3.

Ondrej Budik, Thomas Streng, Sebastian Kolb, Tobias Burger, Ludvik Kucharic, Max Fiessman, Mannschaftsführer Marco Petzet.

Der Aufstieg stand bereits zu diesem Zeitpunkt fest, wodurch die Doppel reine Formsache waren. Das tschechische Doppel Budik/Kucharic hatte dabei die meiste Arbeit. Gegen die starken Ivanov/Zrenner konnte man nach vielen sehenswerten Ballwechseln mit 6:2 7:6 gewinnen. Fiesmann/Streng besiegten das Vater-Sohn-Doppel Brückner O./H. problemlos mit 6:0 7:6 Im Dreier-Doppel schenkten Kolb/Petzet lediglich ein Spiel gegen die chancenlosen Hauck/Walsch her.

Das langersehnte Aufstieg in die Bezirksliga konnte somit erreicht werden. 6 Siege in 6 Spielen und eine geschlossene Mannschaftsleistung führten zur verdienten Meisterschaft.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen